Gedichte schreiben: Kraut der Unsterblichkeit

 Kraut der Unsterblichkeit

Gedichte zum Geburtstag zum Weiterdichten - der besondere Service von Reim, Vers & Gedicht.

Gedichte zum Geburtstag mit einem Wechsel-Vers, Vorlage 4. Dieses Gedicht kannst du zusammen mit einem Töpfchen des beliebten "Kraut der Unsterblichkeit" schenken. (auf dem Bild)


Jiaogulan - Kraut der Unsterblichkeit

Möge das Licht des Lebens dir brennen.
Ewig möge es brennen für dich.
Für dich, der dies Kraut isst, das heilige Kraut
Kraut der Unsterblichkeit - heilig zu nennen.
Heilig aus China und ewiglich.


Der Wechselvers ist auch hier markiert. Die Anzahl der Jahre lässt sich natürlich variieren. Damit du gleich loslegen kannst. Ein Wort zu den anderen vier Versen: 

  • Der erste Vers signalisiert, dass es sich um ein Geburtstagsgedicht handelt. Diesen Vers kannst du so wie er ist übernehmen.
    Zumal er sich mit Vers vier reimt.

"Möge das Licht des Lebens dir brennen.

...

Kraut der Unsterblichkeit - heilig zu nennen."

  • Vers zwei und vier reimen sich auch. Lass sie wie sie sind, wenn du magst. Oder ändere, wenn du noch ein wenig feilen und anpassen willst.

"Ewig möge es brennen für dich.
...
Kraut der Unsterblichkeit - heilig zu nennen."

Vers drei ist der Wechselvers.
Du schreibst ihn einfach so um, wie er für dein Geburtstagskind passt.

Dabei brauchst du nur den Rhythmus beachten.
Den Reim kannst du außer Acht lassen.
Der Rhythmus geht wie folgt:

 Geburtstagsgedichte Kraut der Unsterblichkeit

Fünfhebiger Jambus: Die Senkungen und Hebungen wechseln gleichmäßig - jeder Takt hat zwei Silben. Nur der letzte Takt hat drei.


Ideen für den Wechselvers in der dritten Zeile:
.... Für dich, der dies Kraut isst, das heilige Kraut ....

Die Verse sind Beispiele, von denen du dich anregen lassen kannst. Außerdem verdeutlichen sie dir noch mal den Rhythmus des fünfhebigen Jambus. Den Endtakt kannst du wieder variieren wie du willst.

  • für dich, so sehr geliebter Mann, das heilige Kraut
  • für dich, liebste Mama, das heilige Kraut
  • für dich, lieber Papa, das heilige Kraut

Viel Spaß beim Erfinden und Ausprobieren!

Jiaogulan, Kraut der Unsterblichkeit

Du wirst sehen, du findest ganz schnell den richtigen Vers für "dein" Geburtstagskind.


Originelle Geschenke zum Geburtstag: Tod und Jenseits im alten ÄgyptenUnsterblichkeitstrieb "entdeckt"

Tod als Thema der Kulturtheorie - Todesbilder und Todesriten im Alten Ägypten

Tod und Jenseits im alten Ägypten 

Professor Jan Assmann vertritt die These, dass Menschen so etwas wie einen Unsterblichkeitstrieb haben. Das ist doch mal was.

Dieser Trieb treibt mitunter seltsame Blüten. Doch haben wir eben diesem Trieb auch die Kulturleistungen der Menschheit zu verdanken.

Allen voran die Ägypter. Ihre ganze Kultur zielte darauf, über den individuellen Tod hinaus zu dauern. Diese Fähigkeit, so Assmann, ist niemandem in die Wiege gelegt. Aber man kann sie erlernen.

Ma'at heißt die ägyptische Göttin, die den Menschen diese Fähigkeit lehrt.