Mythen der Welt

Mythen der WeltMythen malen das Bild der Welt. Das Bild, in dem wir leben.

  • Warum Mythen? 
  • Was sind Mythen?
  • Was malen sie für ein Bild? 
  • Von welcher Welt? 
  • Welche Mythen sind es, in denen wir leben?
  • Und was für Mythen brauchen wir, damit wir in dieser Welt leben können?

Joseph Campbell: "Die Kraft der Mythen."


Der Journalist Bill Moyers befragt den berühmten Mythenforscher Joseph Campbell etwa ein Jahr vor dessen Tod im Jahr 1987 zur Bedeutung von Mythen im Leben der heutigen Menschen.

Das Ergebnis dieses langen Gesprächs ist ein Meisterwerk der beiden Männer geworden: Das ist das Buch: "Die Kraft der Mythen". Im Fernsehen ausgestrahlt wird es erst nach dem Tod von Joseph Campbell. Die sechsteilige Serie wird ein Millionenerfolg.

Beide Männer sind sich darin einig, dass die Mythen der Welt für den Menschen zu allen Zeiten lebens-wichtig waren und sind. Ohne die Kraft von Mythen leben Menschen als wären sie Blätter im Wind.

Der Sinn und Wert ihres eigenen Lebens - sie suchen danach. Doch allein, verzichtend auf die Kraft und Bilder, Antworten und Spuren der Menschen, die sich mit eben denselben Fragen rumgeschlagen haben, ist es schwer bis unmöglich, eine sinnvolle Antwort zu finden.

Sie erklärten die Welt nicht nur, wie man im 19. Jahrhundert dachte. Die Welt erklären tun Mythen - auch. Doch nicht das ist ihre eigentliche Funktion. 

Das Faszinierende an den Mythen der Welt ist viel mehr, dass sie Spuren zum Geheimnis des Lebens sind. Für Fragende, Suchende. Bill Moyers fragt den Mythenforscher zum Beispiel: 

  • Wozu brauchen wir Mythen?
  • Was geschieht, wenn wir keine lebendigen Mythen  haben?
  • Wie helfen uns Mythen, den Tod zu verstehen?
  • Was ist das Gemeinsame an allen Mythen der Welt?
  • Wieso bedeutet die Schlange im Christentums Verrat und Täuschung, in den anderen Religionen dagegen ist sie heilig?

Das Ergebnis dieses Interviews ist dieses großartige Buch: "Die Kraft der Mythen"

Immer wieder kommt Campbell auf das Geheimnis des Lebens, des Lebendigen selbst zu sprechen. Das Lebendige, so Campbell ist schrecklich und faszinierend, gefräßig und tief.

Einige der Kostbarkeiten aus "Die Kraft der Mythen" habe ich für dich aufgeschrieben und hier die Links zu den kurzen Texten aufgelistet. Vielleicht machen sie Dich neugierig, mehr über die Mythen dieser Welt als Kraftquelle - für deine eigene Lebens-Kunst zu erfahren.

Und auf:  http://www.die-goetter.de

Ein wunderbar weises und dazu mit wachsender Freude zu lesenes Buch. Das ich jedem empfehle, den ich gerne mag.

Nebenbei: Das Buch, obwohl es nur 14, 95 Euro kostet, ist reich bebildert. So lässt es sich sehr schön auch erstmal durchblättern, ehe man sich den kostbaren Einzelheiten dieses denkwürdigen Gesprächs zwischen zwei klugen Männern widmet.

 


Mythen malen das Bild der Welt

Joseph Campbell: 
Die Kraft der Mythen


bei buch.de:
nur 14.95 Euro
versandkostenfrei
Cover: Ikarus und Daedalus



Kommentare

Mythen

Bill Moyers: Diese alten Geschichten leben also in uns?

Joseph Campbell: Das tun sie in der Tat. Die menschlichen Entwicklungsphasen sind heute die gleichen wie seit alters. Als Kind wächst man in einer Welt der Zucht, des Gehorsams auf und ist abhängig von anderen. Dies alles muss überwunden werden, wenn man zur Reife gelangt, zum Mann wird oder zur Frau. Wenn man diese Schwelle nicht bewältigt, wird man krank. Dann kommt, nachdem man die Welt gewonnen hat, selbst Autorität und Lenker war, der Punkt, sie wieder zu lassen. Das ist die Krise der Aufgabe, der Ent-Bindung.

Bill Moyers: Und als letztes der Tod?

Joseph Campbell: Und als letztes der Tod. Das ist die allerletzte Entbindung. Der Mythos muss demnach beiden Zielen dienen: den jungen Menschen in das Leben seiner Welt einzuführen - und den reifen Menschen von der Welt entbinden.

Bill Moyers: Und diese Mythen sagen mir, wie anddere den Übergang geschafft haben und wie ich den Übergang schaffen kann?

Joseph Campbell: Ja und auch, was für Schönheiten auf dem Weg liegen. Ich spüre das jetzt, beim Eintritt in meine letzten Lebensjahre, wissen Sie - die Mythen helfen mir, ihn richtig zu vollziehen.

Bill Moyers: Welche Mythen? Nennen Sie mir einen, der Ihnen tatsächlich geholfen hat.

Die Tradition in Indien zum Beispiel, dass man wirklich die ganze Art sich anzuziehen, selbst den Namen ändert, wenn man von einem Stadium zum nächsten übergeht. Als ich pensioniert wurde und zu lehren aufhörte, wusste ich, dass ich mir eine Lebensweise schaffen musste, und ich änderte meine Lebensauffassung ganz im Sinne diese Vorstellung - des Übergangs aus der Sphäre von Erfolg und Leistung in die Sphäre, wo man dieses ganze Wunder um einen herum genießen, würdigen und sich darin entspannen lernt.

vielen Dank

vielen Dank,

ich denke auch, die Stadien der menschlichen Entwicklung - Pubertät, Reife und Leistung, Alter, Tod sind gehören zu den Schlüsselthemen der großen Mythen der Welt.

Gern nehm ich das Stück Text mit auf in die kleine Sammlung aus Kostbarkeiten aus "Die Kraft der Mythen".

:-)
Angela
Spielen ist das ganze Geheimnis.

Campbell

Hallo;

Von 1904 bis 1987 lebte Joseph Campbell.

Wobei mich deine Frage mahnt, ein wenig mehr über Campbell selbst vorzustellen.

Ich merk´s mir vor - passiert demnächst.
Bin grad selbst noch sehr faszniniert von seinem Interview-Buch.

Gruß
Angela
Spielen ist das ganze Geheimnis.