Kurze Liebesgedichte von Goethe

Kurze Liebesgedichte von GoetheGoethe, der wohl produktivste Dichter der Deutschen, war immer wieder verliebt.

Liebe, lieben können, geliebt zu werden, war für ihn ein Zeichen der Götter.

Ohne Liebe - kein lebenswertes Leben. 

Am deutlichsten spricht er dies in seinem letzten Gedicht aus: Elegie


Gretchen über Faust

Wo ich ihn nicht hab,
Ist mir das Grab,
Die ganze Welt
Ist mir vergällt.

(Gretchen,  Gretchens Stube)


Gretchen über Faust

Und seiner Rede
Zauberfluss,
Sein Händedruck,
Und ach! sein Kuss!

(Gretchen,  Gretchens Stube)


An Friedericke Brion

Ob ich dich liebe, weiß ich nicht.
Seh´ ich nur einmal dein Gesicht,
Seh´ dir ins Auge nur einmal,
Frei wird mein Herz von aller Qual.
Gott weiß, wie mir so wohl geschieht!
Ob ich dich liebe, weiß ich nicht.

J. W. von Goethe


An Charlotte von Stein

Woher sind wir geboren?
Aus Lieb.
Wie wären wir verloren?
Ohn Lieb.
Was hilft uns überwinden?
Die Lieb.
Kann man auch Liebe finden?
Durch Lieb.
Was läßt nicht lange weinen?
Die Lieb.
Was soll uns stets vereinen?
Die Lieb.
J. W. von Goethe


Liebe

Freudvoll
Und leidvoll,
Gedankenvoll sein,
Hangen
Und bangen
In schwebender Pein,
Himmelhoch jauchzend,
Zum Tode betrübt –
Glücklich allein
Ist die Seele, die liebt.
J. W. von Goethe - aus dem Egmont

Kommentare

feffe

was für ein Dichter, der Goethe.

Deutschlands größtes Gutscheinportal - AlleCodes.de.Bei uns finden Sie eine riesige Auswahl an Gutscheincodes und Deals für Online-Shops aller Art. Ob für Teufel,Otto,Zalando,Amazon oder Erwin Müller.