Gedichte Genesung

Gedichte GenesungGedichte zur Genesung schweben zwischen den Welten.


Zwischen traurigen Welten und neu zu entdeckenden. Welten, die sich vielleicht erst jetzt, erst durch die Krise, zeigen konnten. 

Dem Tod von der Schippe gesprungen. 

Dem Entsetzen der Ohnmacht entkommen.

Ich lebe!

Und wenn ich selbst es bin, die gesundet ist, habe ich Kraft gewonnen dabei.

Selbst sich heilen löst starke Glücksgefühle aus.


Auferstanden

Das Summen, oh, in meinen Adern,
Ein Kribbeln, ewig wohl vertraut
Und doch, ich mied´s im sturen Hadern.
Verdammte wilden Lebenslaut.

Willkommen allen Lebenssäften
Ihr strudelt, pocht - empört mich raus.
Das Zentrum hier von all euch Lebenskräften
Verschont es nicht, ich halt euch aus.
(Angela)


Worauf es ankommt beim Gesunden

Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
(Michel de Montaigne)

 


Du wirst gesunden

Schon verloschen sind die Stunden,
Hingeschwunden Schmerz und Glück;
Fühl es vor: du wirst gesunden!
Traue neuem Tagesblick!
(Goethe, Faust, 2.Teil, Anmutige Gegend)


Erwache wieder

Wunsch um Wünsche zu erlangen,
Schaue nach dem Glanze dort!
Leise bist du nur umfangen,
Schlaf ist Schale, wirf sie fort!
(Goethe, Faust, 2.Teil, Anmutige Gegend)


 


Unbedingte Kaufempfehlung für werdende Dichter und begeisterte Gedichte - Liebhaber.

Die Deutsche Verslehre von Erwin Arndt.

Ist einfach der Klassiker.